«

»

Čvn
13

Fritz! Betriebssystem bietet eine einfache Verwaltungsschnittstelle Die WAN- und LAN-Konnektivität ist für jedes Modell leicht unterschiedlich. Der 7330 verfügt über ein ADSL2+-Modem, das Dienste mit bis zu 24 Mbit/s unterstützt, während der 7360 auch VDSL-Verbindungen mit bis zu 100 Mbit/s unterstützt. Beide Modelle können einen LAN-Port als WAN-Verbindung verwenden, sodass sie für Kabel- oder BT Infinity-Dienste geeignet sind. Der 7360 verfügt über vier Gigabit-Ethernet-LAN-Ports, aber der 7330 hat nur einen, plus einen Fast-Ethernet-Port mit 10/100 Mbit/s. Jedes Modell verfügt über zwei USB 2.0-Anschlüsse zum Anschluss von Druckern, Speichergeräten oder einem 3G-Breitband-Dongle. Der große Unterschied zwischen diesen Routern und dem Budget 3270 ist ihre Telefonie-Unterstützung. Obwohl die ISDN-Ports des 7390 fehlen, verfügen sie über einen einzigen analogen Telefonanschluss sowie eine integrierte DECT-Basisstation für den Anschluss von bis zu sechs Mobilteilen (drei gleichzeitige Gespräche). Fünf integrierte Anrufbeantworter können jedem der 10 möglichen SIP-Konten zugeordnet werden. Im Allgemeinen kann FritzConnection jede Aktion ausführen, die von der (modellspezifischen) API bereitgestellt wird.

Denn das können WLAN-Einstellungen, Internet-Verbindungs- und Gerätestatusinformationen, Hausautomationsdienste und vieles mehr sein. Das Paket enthält eine Bibliothek, die einige Module als Beispiele für die Implementierung von Anwendungen auf FritzConnection enthält. Haben Sie ein iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone? Mit kostenlosen Apps für Ihr Mobilgerät können Sie noch mehr auf den FRITZ zugreifen! Die nützlichen Funktionen von Box. Unser FRITZ! Apps enthalten die entsprechende App für Ihr mobilgerät. Der Fritz! Box 7330 und 7360 verwenden das gleiche Gehäuse und bieten verschiedene Teilmengen der High-End 7390 Modell Funktionalität FRITZ! OS ist die Software des FRITZ! Box. Nutzen Sie die Online-Update-Funktion, um ganz einfach den neuesten FRITZ herunterzuladen! OS-Version in Ihren FRITZ! Box. Wir führten Leistungstests (mit einem Intel Ultimate N Wi-Fi Link 5300 3-Stream-Client und dem Advanced Networking Test in der Performance Test-Suite von Passmark Software) an beiden Modellen durch und stellten fest, dass sie einen ziemlich ähnlichen Durchsatz von etwa 30-35 Mbit/s bei 1 m lieferten, was nichts Besonderes ist. Wir wiederholten die Tests mit einem Fritz! Box 7390 und gemessen um 45 Mbit/s.

Mit einer Reichweite von 25 m übertraf der 7330 die 7360 nur geringfügig, aber keiner von beiden konnte mehr als 10 Mbit/s verwalten, ähnlich wie beim 7390-Modell. Im Inneren des PCI Fritz! Box 7330 (oben) und der PCI Express 7360 (unten) Sie können Ihren FRITZ konfigurieren! Box für VPN-Verbindungen. Dazu benötigen Sie folgende Komponenten: • die neueste Firmware für Ihren FRITZ! Box • der VPN-Client FRITZ! VPN • die „Configure FRITZ! VPN-Verbindungsassistent Diese Komponenten stehen zum kostenlosen Download im VPN Service Portal zur Verfügung. Auf dieser Seite finden Sie auch alle Arten von nützlichen Informationen und Tipps für die Verwendung von VPN. Diese neuen Router sind billiger als der Fritz! Kasten 7390, aber immer noch teuer bei 149 € inkl. MwSt. (ca. 119 USD) für die 7330 und 198 € (158 USD) für die 7360. Sie werden diejenigen ansprechen, die von den hervorragenden Telefonie-Funktionen des 7390 angezogen werden, und die nichts dagegen haben, ISDN-Unterstützung oder 5GHz Wi-Fi zu verlieren.

Heiß auf den Fersen des Starts des Einstiegs-Fritz! Box 3270 hat der deutsche Hersteller AVM zwei weitere Modelle in sein Sortiment an VoIP-Routern für Verbraucher aufgenommen. Heiß auf den Fersen des Starts des Einstiegs-Fritz! Box 3270 hat der deutsche Hersteller AVM zwei weitere Modelle in sein Sortiment an VoIP-Routern für Verbraucher aufgenommen. Der neue Fritz! Box Fon WLAN 7330 und 7360 basieren beide auf dem Top-Of-the-Range Fritz! Box Fon WLAN 7390, und verwenden Sie ein identisches Gehäuse, aber jede bietet eine andere Teilmenge der 7390 Funktionen. Die Wireless-Funktionen werden ebenfalls eingeschränkt, da beide Modelle nur ein Zwei-Strom-Radio (2×2 MIMO) und einBand-Radio mit 2,4 MHz 802,11 n für Verbindungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s bieten. Wie aus den internen Bildern zu sehen ist, verwenden beide Atheros-Chips, aber der 7330 verwendet ein älteres AR9227-Modell mit PCI-Schnittstelle, während der 7360 den AR9287 mit einer PCI-Express-Schnittstelle verwendet. Die Verwendung von kleinen gebogenen Metallantennen auf der Hauptplatine sorgt für ein sehr ordentliches und ordentliches internes Layout. Die neue Version des Fritz! Box-Firmware, jetzt Fritz! OS, wird verwendet, mit seiner einfachen grafischen Schnittstelle und nützlichen WLAN und DECT Signalüberwachungstools.